0
Rehe ziehen derzeit ihre Kitze groß. - © dpa/Patrick Pleul
Rehe ziehen derzeit ihre Kitze groß. | © dpa/Patrick Pleul

Warburg Grausige Funde: Jagdpächter in Warburg richtet Appell an Hundehalter

Eine vermutlich von einem Hund attackierte Ricke muss ein Jäger erlösen. An anderer Stelle wird ein gerissenes Kitz gefunden.

11.06.2022 , 02:13 Uhr

Warburg. (sf) Es sind zwei Funde, die aufrütteln, traurig und zornig machen: Florian Becker ist einer von zwei Pächtern des Jagdbezirks Wormeln, das zu Teilen im Stadtgebiet Warburg liegt (südwestliches Dreieck zwischen Diemel und Calenberger Straße). Vergangene Woche habe er am Marienweg ein weibliches Stück Rehwild „mit erheblichen Hundebiss-Verletzungen im Unterleib erlösen müssen“: „Es handelte sich um eine Ricke, deren Kitz nunmehr irgendwo zu Grunde gehen wird“, ergänzt er.

Mehr zum Thema