Wie groß muss die Not sein, dass Eltern ihr Kind in ein fernes Land schicken? Für Kinder und Jugendliche, die in Deutschland ankommen, sucht die Jugendhilfe im Kreis Höxter nach Lösungen. Foto: dpa/Kaiser - © Henning Kaiser
Wie groß muss die Not sein, dass Eltern ihr Kind in ein fernes Land schicken? Für Kinder und Jugendliche, die in Deutschland ankommen, sucht die Jugendhilfe im Kreis Höxter nach Lösungen. Foto: dpa/Kaiser | © Henning Kaiser

NW Plus Logo Warburg Kinder allein auf der Flucht: Warburger Jugenddorf will helfen

Unter den Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine sind auch Minderjährige, die ohne Eltern den Weg über die Grenzen nach Deutschland finden. Für sie gibt es jetzt ein spezielles Angebot.

Dieter Scholz

Warburg. Das Jugenddorf Petrus Damian in Warburg richtet kurzfristig eine Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus der Ukraine ein. Sie werde Platz für bis zu sieben Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren bieten, kündigt Geschäftsführer Elmar Schäfer an und sucht neben Erziehern und Sozialpädagogen auch Personen ohne eine entsprechende berufliche Qualifikation, die in der Betreuung tätig werden können. Ebenso wie das Kreisjugendamt, das Familien, Paare und Singles, die sich vorstellen können, ein Kind zu betreuen und ihm Geborgenheit und Sicherheit zu geben, aufruft, sich zu melden.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema