Jede Menge Technik: Nach dem Abschluss der Erdarbeiten für die Zuleitung sorgt ein Mitarbeiter der Stadtwerke für den Anschluss der ersten Schnellladesäule in der Stadt. Foto: Hubert Rösel - © Hubert Rösel
Jede Menge Technik: Nach dem Abschluss der Erdarbeiten für die Zuleitung sorgt ein Mitarbeiter der Stadtwerke für den Anschluss der ersten Schnellladesäule in der Stadt. Foto: Hubert Rösel | © Hubert Rösel

NW Plus Logo Warburg Erste Schnellladesäule geht in Warburg in den Betrieb

E-Lade-Infrastruktur im Stadtgebiet Warburg: Vielfach gewünscht, aber teuer.

Dieter Scholz

Warburg. Eine neue Ladesäule für E-Autos wird derzeit auf dem kleinen Parkplatz zwischen der Stadthalle und dem benachbarten Heizkraftwerk und den Tennisplätzen am Stiepenweg installiert. Sie werde kurzfristig in Betrieb gehen, melden die Verantwortlichen. Bei der neuen Lademöglichkeit handelt es sich um eine Schnellladesäule. Die erste im Stadtgebiet. Sie wird von den Warburger Stadtwerken betrieben und ist mit zwei Ladeanschlüssen ausgestattet. Zum Normalladen beträgt die Leistung 22 Kilowatt, zum Schnellladen 50 Kilowatt. Die beiden seit Jahren in der Innenstadt installierten Ladesäulen verfügen dagegen nur über jeweils elf Kilowatt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema