0
Die Villa Berg an der Kasseler Straße. - © Denkmalverein
Die Villa Berg an der Kasseler Straße. | © Denkmalverein

Warburg Unvergessen-Podcast: Interview mit einem Holocaust-Überlebenden

Schüler vom Berufskolleg in Warburg haben mit Harry Davids einen Zeitzeugen befragt. Warum er gern nach Warburg kommen möchte.

Simone Flörke
02.03.2022 | Stand 02.03.2022, 16:20 Uhr

Warburg. „Unvergessen“ heißt der bundesweit ausgezeichnete Podcast von Schülern vom Wirtschaftsgymnasium am Johann-Conrad-Schlaun-Berufskolleg in Warburg. Sie wurden dafür mit Margot-Friedländer-Preis in Berlin ausgezeichnet. „In unserem Projekt ist jetzt ein Interview entstanden“, berichtet Lehrer Andreas Meier: „Zwei meiner Schülerinnen haben Harry Davids interviewt, einen Holocaust-Überlebenden, der jetzt in Los Angeles lebt und dessen Familie aus Warburg stammt“, berichtete er und verweist auf die „Villa Berg“ an der Kasseler Straße.

Mehr zum Thema