0
Vereint an der Friedensflagge waren die Grünen in Warburg auf dem Neustadtmarktplatz zu einer Schweigeminute zusammengekommen. - © Simone Flörke
Vereint an der Friedensflagge waren die Grünen in Warburg auf dem Neustadtmarktplatz zu einer Schweigeminute zusammengekommen. | © Simone Flörke

Warburg Schweigeminute statt Seifenblasendemo

Warburger Grüne mahnen Solidarität mit Ukraine an. Fußmarsch durch die Stadt wird verschoben.

Simone Flörke
25.02.2022 | Stand 25.02.2022, 15:06 Uhr

Warburg. Angesichts der Kriegshandlungen in der Ukraine sei es nicht möglich, an diesem Tag Spaß und Freude mit einer Seifenblasendemo in die Innenstadt zu bringen, sagte Ortsverbandsvorsitzende Doris Hauck von den Warburger Grünen. Deshalb habe man sich spontan entschlossen, stattdessen auf dem Neustadtmarktplatz eine Schweigeminute mit Verlesung von Erklärungen des Ortsverbandes und der Landtagskandidatin Uta Lücking sowie einem Gedicht von Christian Holtgreve stattfinden zu lassen.

Mehr zum Thema