Ein mobiler Luftfilter sorgt im Werkraum der Graf-Dodiko-Schule für die gute Luft. Bei Regen lassen sich die Fenster nicht öffnen. - © Dieter Scholz
Ein mobiler Luftfilter sorgt im Werkraum der Graf-Dodiko-Schule für die gute Luft. Bei Regen lassen sich die Fenster nicht öffnen. | © Dieter Scholz

NW Plus Logo Warburg Luftfilter: Eltern sorgen sich um die Atemluft im Klassenraum

Der Einsatz von Luftreinigungsgeräten in den Schulen wird von Eltern immer wieder gefordert. Die Stadt hat die Kosten errechnet. Für die aktuelle Corona-Lage kommen mobile Geräte zu spät.

Dieter Scholz

Warburg. 260 Räume gibt es in den Warburger Schulen in städtischer Trägerschaft. „Allein die Ausstattung aller dieser Räumlichkeiten mit entsprechenden mobilen Luftreinigungsgeräten würde gut 1,17 Millionen Euro kosten", sagt Bürgermeister Tobias Scherf. Bei einem Stückpreis von 4.500 Euro. Eine entsprechende Förderung dafür gebe es nicht. Über die Anschaffung von Luftreinigungsgeräten wird unter Eltern, Lehrern und Schulverantwortlichen in der Corona-Pandemie immer wieder gestritten. Sowohl Eltern von Schulkindern, als auch von Kita-Kindern fragen besorgt in den Stadtverwaltungen nach...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG