Beschaulich präsentiert sich die Eichendorffstraße im Süden des Warburger Stadtteils Hüffert. Mitbewohner sind willkommen, ein zweigeschossiges Mehrparteienhaus anstelle der Hausnummer 2 dagegen nicht. - © Dieter Scholz
Beschaulich präsentiert sich die Eichendorffstraße im Süden des Warburger Stadtteils Hüffert. Mitbewohner sind willkommen, ein zweigeschossiges Mehrparteienhaus anstelle der Hausnummer 2 dagegen nicht. | © Dieter Scholz

NW Plus Logo Warburg Anlieger sind frustriert: Schluss mit Harmonie in der Eichendorffstraße

Zunächst hatte sich die Stadt gegen Neubau-Pläne in der Eichendorffstraße ausgesprochen. Der Bauherr änderte den Entwurf, im Fachausschuss wurde nicht mehr beraten. Die Anlieger sind frustriert und wütend.

Dieter Scholz

Warburg. Entlang der ruhigen Wohnstraße auf der südlichen Hüffert regt sich etwas. Die Anlieger sorgen sich um den Charme ihrer Siedlung, deren erste schmucken Häuser entlang der Eichendorffstraße in den späten 1950er Jahren gebaut worden waren.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema