Männer leiden anders als Frauen bei Depressionen, oftmals bleibt die Erkrankung unerkannt. - © Pixabay
Männer leiden anders als Frauen bei Depressionen, oftmals bleibt die Erkrankung unerkannt. | © Pixabay

NW Plus Logo Kreis Höxter Männer leiden anders: Betroffene sprechen über das Tabuthema Depression

Die psychische Gesundheit von Männern hat viel mit dem Bild von Männlichkeit in uns und der Gesellschaft zu tun. Über Depression als Erkrankung werde allzu häufig geschwiegen, meinen Betroffene aus der Region.

Dieter Scholz

Kreis Höxter. Die dunkle und trübe Jahreszeit schlägt vielen Menschen aufs Gemüt. Doch vernebeln verniedlichende Begriffe wie „Novemberblues" oder „Herbstdepression" allzu oft die eigentliche Ursache. Denn etwa jeder fünfte Mensch in Deutschland leidet irgendwann in seinem Leben mindestens einmal an einer Depression oder einer chronisch depressiven Verstimmung. Zwar haben Männer nur ein halb so großes Risiko daran zu erkranken wie Frauen. Allerdings bleibt die Krankheit bei ihnen oft unentdeckt, denn sie leiden anders. „Beiß’ Dich durch", heißt es allzu oft.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema