Den Berg hinauf wird bereits das neue Pflaster verlegt, das im unteren Teil Richtung B 7 auf Paletten gelagert wird. - © Simone Flörke
Den Berg hinauf wird bereits das neue Pflaster verlegt, das im unteren Teil Richtung B 7 auf Paletten gelagert wird. | © Simone Flörke

NW Plus Logo Warburg Göringsgraben: Warburgs Langzeit-Baustelle wechselt in nächsten Abschnitt

Im unteren Teil der Verbindungsstraße werden die Gehwege gepflastert. Ein Problem ist aufgetaucht.

Simone Flörke

Warburg. Fast Halbzeit: Der untere Teil des neuen Göringsgrabens ist nach der Sanierung fast fertiggestellt. Die Asphaltdecke ist drauf, am Montag wurden die Gehsteige den Berg hinauf gepflastert. Nun wird die Baustelle zeitnah nach oben in die andere Hälfte der wichtigen 350 Meter für Warburgs Stadtverkehr wechseln. Wie das funktioniert – und warum die Abstimmung wegen der Öffnung der unteren Parkplätze nun doch noch einmal auf der Tagesordnung stehen wird, erläutert Markus Engemann, bei der Stadt Warburg zuständig für den Straßenbau.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema