Eckart Hachmann mit seinem neuen Buch „Heilige Orte“ über jüdische Friedhöfe in der Region. - © Simone Flörke
Eckart Hachmann mit seinem neuen Buch „Heilige Orte“ über jüdische Friedhöfe in der Region. | © Simone Flörke

NW Plus Logo Warburg "Heilige Orte": Warburger schreibt Buch über jüdische Friedhöfe

Eckart Hachmann hat 20 verschiedene jüdische Friedhöfe in seinem neuen Buch dokumentiert – in Worten und Bildern. Was ihm dabei ein besonderes Anliegen ist.

Simone Flörke

Warburg. „Dieses Buch will eine Brücke sein zwischen den verstorbenen jüdischen Mitbürgern, ihren Friedhöfen und Gräbern und uns Nachgeborenen": So beginnt Eckart Hachmann die Einleitung zu seinem neuen 60-seitigen Heft mit dem Titel „Heilige Orte". Darin hat der Warburger, der heute in Borchen (Kreis Paderborn) daheim ist, seine Eindrücke von 20 verschiedenen jüdischen Friedhöfen im Warburger Land und in der Nachbarschaft gesammelt – in Wort und Bild. Denn immer dann, wenn er die Ruhestätten besuchte, hat Hachmann sein „Malbuch" dabei gehabt, die Skizzen später in Aquarelle ausgearbeitet. Erhältlich ist das Heft nun für 8 Euro im Museum im Stern.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema