Industriekletterer eines österreichischen Spezialunternehmens montieren in luftiger Höhe die Stahlträger des Hochregallagers auf dem Gelände von Brauns-Heitmann. - © Dieter Scholz
Industriekletterer eines österreichischen Spezialunternehmens montieren in luftiger Höhe die Stahlträger des Hochregallagers auf dem Gelände von Brauns-Heitmann. | © Dieter Scholz

NW Plus Logo Warburg Neues Lager von Brauns-Heitmann in Warburg wächst hoch hinaus

Das neue Hochregallager von Brauns-Heitmann wird stattliche 40 Meter gen Himmel ragen. Doch gibt es auf der Baustelle etwas, das den Geschäftsführer überrascht.

Dieter Scholz

Warburg. Hoch hinaus möchte Brauns-Heitmann: Im Warburger Industriegebiet West entsteht auf dem gut 17 Fußballfelder großen Werksgelände des Chemie- und Handelsunternehmens ein Hochregallager. „40 Meter wird das Gebäude in den Himmel ragen", sagt Geschäftsführer Stefan Kremin. Derzeit sind Industriekletterer aus Österreich am Werk. Die Profis montieren Stahlträger – Meter für Meter. „Hoch oben ohne Gerüst und auch im Nebel", zeigt sich Kremin beeindruckt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema