0
Sophia Löhr (l.) und Emma Ernst setzen sich auf dem Kälken in der Altstadt für Nachhaltigkeit ein und wollen den Blick hinauf zur Stadt blühend gestalten. - © Hüffertgynasium
Sophia Löhr (l.) und Emma Ernst setzen sich auf dem Kälken in der Altstadt für Nachhaltigkeit ein und wollen den Blick hinauf zur Stadt blühend gestalten. | © Hüffertgynasium
Warburg

Pflanzaktion: 100.000 Krokusse für eine Million Bienen

Das Hüffertgymnasium schafft auf dem Warburger Kälken blühende Wiesen. Für das Nachhaltigkeits-Projekt suchen sie Sponsoren.

25.09.2021 | Stand 25.09.2021, 12:01 Uhr

Warburg. Nachhaltigkeit ist am Hüffertgymnasium (HGW) nicht nur ein globales Ziel, sondern wird von den Schülern konkret umgesetzt. Dafür bittet die Klima-Arbeitsgemeinschaft der Schule um Unterstützung: Für 1.000.000 Bienen sollen 100.000 Krokusse auf dem Altstädter Kälken gepflanzt und zum Blühen gebracht werden. „Vor dem historischen Warburger Stadtbild bringen wir Krokusse zum Blühen und Bienen zum Summen", das haben sich Sophia Löhr und Emma Ernst vorgenommen. Dass sie auch dieses nachhaltige Ziel mit den Warburgern erreichen, davon sind die beiden überzeugt: „Gemeinsam schaffen wir das".

Mehr zum Thema