Der Lidl-Markt in Warburg soll vergrößert werden. Dafür müssen Bau- und Nutzungspläne geändert, aber auch Grundstücke hinzugekauft werden. - © Simone Flörke
Der Lidl-Markt in Warburg soll vergrößert werden. Dafür müssen Bau- und Nutzungspläne geändert, aber auch Grundstücke hinzugekauft werden. | © Simone Flörke

NW Plus Logo Warburg Das sind die Pläne für den neuen Warburger Lidl

Und so sehen die Fraktionen im Warburger Bauausschuss das Vorhaben. Die Meinungen reichen von kritischer Begleitung bis hin zum Pragmatismus.

Simone Flörke

Warburg. Kritisch begleiten werde man die Pläne des Discounters Lidl, den Standort am Paderborner Tor in Warburg mit einem Neubau von 1.000 auf 1.500 Quadratmeter Verkaufsfläche zu vergrößern: Das sagte Grünen-Chefin Hilla Zavelberg-Simon im jüngsten Bauausschuss. Was die Verkehrsführung am westlichen Einfallstor zur Stadt („kurz vor dem Kollaps") als auch die Veränderung des Charakters der Wohnlandschaft betreffe – für Anlieger wie auch für das Seniorenanlage dort. Maria-Theresia Herbold mahnte die weitere Flächenversiegelung an...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema