Die Produktionsstraßen bei Diemela Med sind gut ausgelastet. - © Dieter Scholz
Die Produktionsstraßen bei Diemela Med sind gut ausgelastet. | © Dieter Scholz
NW Plus Logo Warburg

Corona-Schutz: Wo die Maskenproduktion noch auf Hochtouren läuft

Entgegen dem Bundestrend hat das Unternehmen Diemela Med in Scherfede gut zu tun. Woran liegt das?

Simone Flörke

Warburg-Scherfede. „Die deutschen Hersteller von Corona-Schutzmasken haben die Produktion fest vollständig eingestellt": Das meldete die Tagesschau in dieser Woche. Grund: das billige Angebot aus China. In Scherfede bei Diemela Med hingegen läuft’s weiterhin wie am Schnürchen. Sprich: im Drei- und Zwei-Schicht-Betrieb in der Maskenproduktion. Und zwar mit Großaufträgen im siebenstelligen Stückzahl-Bereich. Und mit Rahmenverträgen und Planungen bis Mitte 2022. Und zwar Hälfte – Hälfte, was medizinische Masken und FFP2-Masken betrifft...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema