Vizsla-Hündin Dea braucht nur beim Ausstieg ein bisschen Hilfe. - © Simone Flörke
Vizsla-Hündin Dea braucht nur beim Ausstieg ein bisschen Hilfe. | © Simone Flörke
NW Plus Logo Warburg

Hunde haben tierisch Spaß im Warburger Waldbad

Zum Abschluss der Freibadsaison dürfen Zwei- und Vierbeiner noch einmal das nasse Element genießen – auch gemeinsam. Wer sich dabei als besonders mutig hervorgetan und wer sogar den Freischwimmer gemacht hat.

Simone Flörke

Warburg. „Bring das Entchen": Gabi Hinze wirft das Schwimmtierchen in das Becken des Waldbades. Mit einem Satz springt Dea, die braune Jagd-Hündin der Rasse Magyar Vizsla, hinterher, paddelt hin, schnappt zu und bringt es zurück an den Beckenrand. Beim Ausstieg muss das Frauchen noch ein bisschen helfend ins Halsband greifen. Aber Dea will schon wieder rein. Schwimmen im Waldbad: Das ist einmal im Jahr am letzten Abend des Freibadbetriebes möglich. „Wunderschön hier", sagt die Hundebesitzerin, die schon mit einem anderen Vierbeiner dabei war...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema