Der Blick von oben auf das Warburger Land ist beim Segelfliegen mit dem LSV – hier bei einem Gastflug – von keinem Motorengeräusch getrübt. - © Simone Flörke
Der Blick von oben auf das Warburger Land ist beim Segelfliegen mit dem LSV – hier bei einem Gastflug – von keinem Motorengeräusch getrübt. | © Simone Flörke
NW Plus Logo Warburg

Trotz mehrerer Abstürze: Experte erklärt, warum Segelfliegen sicher ist

Der Vorsitzende des LSV Warburg geht auf die aktuelle Situation ein und erläutert, wie sich die Piloten vorbereiten. Ein Bericht über die Faszination des leisen Fliegens.

Simone Flörke

Warburg. „Nein, das war keine Notlandung, sondern eine ganz normale Außenlandung, wie es sie jedes Wochenende deutschlandweit bei Segelfliegern vorkommt": Das sagt der Vorsitzende des Luftsportvereins Warburg, Raimund Schäfer, über den jüngsten Fall auf einem Rübenacker bei Höxter. Dort war vor einer Woche ein Pilot nach fast 500 Kilometern wegen fehlender Thermik runtergekommten. Zum Glück unverletzt. Wie das meist bei solchen Außenlandungen der Fall ist, sagt Schäfer. Denn die werden trainiert. Dennoch betrauert die Segelfliegergemeinschaft in der Region ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema