NW News

Jetzt installieren

0
Warburgs ehemaliger Bürgermeister Landrat Michael Stickeln (l.) und Bürgermeister Tobias Scherf (r.) verabschieden den Beigeordneten Klaus Braun (mit Ehefrau Gabi). - © Burkhard Battran
Warburgs ehemaliger Bürgermeister Landrat Michael Stickeln (l.) und Bürgermeister Tobias Scherf (r.) verabschieden den Beigeordneten Klaus Braun (mit Ehefrau Gabi). | © Burkhard Battran
Warburg

Mit der Seifenkiste in den Ruhestand: Abschied vom Ersten Beigeordneten

Hansestadt verabschiedet den Beigeordneten Klaus Braun in den Ruhestand. In 46 Dienstjahren hatte er immer nur die Stadt Warburg als Amtsherrn.

Burkhard Battran
01.07.2021 | Stand 30.06.2021, 20:47 Uhr

Warburg. Er hat sich nie in die erste Reihe gedrängt. Da stand immer der Bürgermeister. Aber wenn die Sache rund und erfolgreich lief, dann zumeist auch deshalb, weil der Erste Beigeordnete der Stadt, Klaus Braun (63), im Hintergrund Regie geführt hat. Am Dienstag ist er vom Rat der Hansestadt Warburg offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden. Nach 46 Dienstjahren. Die letzten 14 davon als Beigeordneter.

Mehr zum Thema