Ein roter Teppich für die Erde, die auf die Bühne gerollt wird. - © Simone Flörke
Ein roter Teppich für die Erde, die auf die Bühne gerollt wird. | © Simone Flörke

NW Plus Logo Warburg In Warburg steht die Erde im Mittelpunkt

Festival-Auftakt mit Klaus Töpfer beim Podiumsgespräch in der Stadthalle: Wo es schon gute Ideen im Sinne der Erd-Charta gibt – wie sie aber viel stärker regional noch vernetzt werden können.

Simone Flörke

Warburg. „Let’s get to work" – Lasst uns an die Arbeit gehen: Der letzte Satz des einleitenden Films zum Auftakt des Erd-Charta-Festivals ist eine Aufforderung an die Menschen der Region, das „kleine Pflänzchen" Erd-Charta in der Hansestadt Warburg (O-Ton Klaus Töpfer) zu pflegen und zu vermehren. Diese Welt brauche die Botschaft, sagte Töpfer an die EC-Ideenwerkstatt gewandt. Und Kontinuität der Botschaft. Sie brauche Engagement und einen Traum – „und das wünsche ich Ihnen von Herzen"...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema