0
Ute und Judith Schlinker (v. l.) vom Cineplex Warburg sowie Valeria Geritzen von der Ideenwerkstatt laden ein zum Kinobesuch am 26. Juni. - © Simone Flörke
Ute und Judith Schlinker (v. l.) vom Cineplex Warburg sowie Valeria Geritzen von der Ideenwerkstatt laden ein zum Kinobesuch am 26. Juni. | © Simone Flörke
Warburg

„Die Stimme des Regenwaldes“ im Cineplex Warburg

Das Warburger Kino macht mit beim Festival zum Zehnjährigen der Erd-Charta-Stadt Warburg. Warum der ausgewählte Film eine Hommage und gleichzeitig ein Testlauf ist. Und ab wann es Karten gibt.

Simone Flörke
12.06.2021 | Stand 12.06.2021, 13:34 Uhr

Warburg. Es ist der erste Abendfilm nach der fast achtmonatigen corona-bedingten Schließung des Kinos: „Die Stimme des Regenwaldes" heißt der 140-minütige Kinofilm, den das Warburger Cineplex als Kooperationspartner der Erd-Charta-Ideenwerkstatt am Samstag, 26. Juni, ab 19.30 Uhr zeigt. Mit Corona-Regeln, Abstand, Kontaktnachverfolgung (per Luca-App oder Zettel) und spezieller Sitzordnung im Kinosaal – aber ohne Tests in der derzeitigen Inzidenzstufe eins. Und zwar läuft der Film im Programm des Festivals zum Zehnjährigen der Erd-Charta-Stadt Warburg. An diesem Montag, 14. Juni, beginnt der Kartenvorverkauf (Erwachsene 7 Euro, Schüler 4 Euro).

Mehr zum Thema