NW News

Jetzt installieren

Am Rosenmontag vergangenen Jahres raste ein PkW in Volkmarsen in den Rosenmontagszug. - © Simone Flörke
Am Rosenmontag vergangenen Jahres raste ein PkW in Volkmarsen in den Rosenmontagszug. | © Simone Flörke

NW Plus Logo Warburg/Volkmarsen Prozess gegen mutmaßlichen Amokfahrer: Er soll "extra Gas gegeben" haben

Wegen einer Autoattacke auf den Rosenmontagsumzug im nordhessischen Volkmarsen steht der Tatverdächtige vor dem Landgericht Kassel.

Dieter Scholz

Volkmarsen. Vor der 6.Strafkammer des Kasseler Landgerichts wurde am Mittwoch der Prozess um die Amokfahrt am Rosenmontag vergangenen Jahres in Warburgs Nachbarstadt Volkmarsen fortgesetzt. Maurice P. (30) werden versuchter Mord in 91 Fällen, Körperverletzung in 90 Fällen und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr zur Last gelegt. Eine Zeugin erinnerte sich vor dem Gericht, dass der Mann, der in den Karnevalszug gerast war, „extra Gas" gegeben habe. Die 24-Jährige schilderte, dass der Fahrer mit voller Absicht in die Menschenmenge gefahren sei...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema