0
1921 wurden drei neue Glocken im Glockenturm angebracht. - © Dorfgemeinschaft Welda
1921 wurden drei neue Glocken im Glockenturm angebracht. | © Dorfgemeinschaft Welda
Warburg

Glocken in Welda läuten seit 100 Jahren

1921 wurde das neue Geläut in der St.-Kilian-Kirche eingebaut. Was mit den alten geschah und warum es zwei Jahre lang in dem Ortsteil still war.

Nicole Fischer
25.05.2021 | Stand 25.05.2021, 17:47 Uhr

Warburg. Seit 100 Jahren läuten die Glocken im Kirchturm von St. Kilian Welda. Dieses besondere Jubiläum nutzt die Dorfgemeinschaft, um auf die Geschichte der Glocken zurückzublicken. Denn ursprünglich sorgte ein ganz anderes Geläut für den Klang im Ort und auch die neuen Glocken erklangen die vergangenen 100 Jahre nicht durchgängig.

Mehr zum Thema