Im Neubaugebiet südlich der Straße Lange Twete in Ossendorf fanden Archäologen im Boden einen rund zwölf Meter langen Abschnitt einer mittelalterlichen Straße. - © Denkmal 3D/Th. Warneke
Im Neubaugebiet südlich der Straße Lange Twete in Ossendorf fanden Archäologen im Boden einen rund zwölf Meter langen Abschnitt einer mittelalterlichen Straße. | © Denkmal 3D/Th. Warneke
NW Plus Logo Warburg

Archäologen finden Spuren des Mittelalters im neuen Ossendorfer Baugebiet

Im Neubaugebiet „Kleine Worth“ wurden die Archäologen fündig. Ein Pfostenbau und ein wenige Meter langer Abschnitt einer Straße zeugen vom mittelalterlichen Leben in Ossendorf.

Dieter Scholz

Ossendorf. Wo gebaut wird, wird gegraben. Doch vor den Baggern der Häuslebauer rücken in den Neubaugebieten oftmals zunächst die Archäologen mit ihren weitaus feineren Werkzeugen an. Im Ossendorfer Baugebiet „Kleine Worth" haben sie zuletzt eine mittelalterliche Straße entdeckt – ein gelbliches Band aus aneinander gereihten Kalksteinen. Genau lässt sich das Alter des Weges nicht datieren. „Noch nicht", sagt Sven Spiong, Leiter der Bielefelder Außenstelle der LWL-Archäologie für Westfalen. Der promovierte Archäologe lobt die Zusammenarbeit mit der Stadt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG