Unternehmer Albert Roßkam hatte 1922 einen Prachtbau in Scherfede errichtet. Vor der Villa liegt ein parkähnlicher Garten. - © Burkhard Battran
Unternehmer Albert Roßkam hatte 1922 einen Prachtbau in Scherfede errichtet. Vor der Villa liegt ein parkähnlicher Garten. | © Burkhard Battran
NW Plus Logo Warburg

Ist auch der Garten der Scherfeder Villa denkmalwürdig?

Der Warburger Stadtrat beschließt, das Denkmalschutz-Verfahren für zwei historische Villen in Scherfede einzuleiten.

Dieter Scholz

Warburg. Unter dem Tagesordnungspunkt 6 waren sich die Fraktionen in der Sitzung des Warburger Stadtrates am Dienstag in der Stadthalle darüber einig, für die beiden historischen Fabrikantenvillen an der Briloner Straße in Scherfede das Verfahren um den Eintrag in die Denkmalliste der Stadt, und damit denkmalrechtlich die Unterschutzstellung, einzuleiten. Die Denkmalwürdigkeit der markanten Gebäude sei als „wichtige Zeitzeugen der Wirtschaftsgeschichte in der Ortschaft Scherfede" gegeben, hielt Walter Güntermann, der als Vorsitzender des Ausschusses für Bauen, Planung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG