Auf einer riesigen Plakatwand wirbt die Warburger Klinik auf des Fassade des Krankenhauses um Pflegekräfte. - © Dieter Scholz
Auf einer riesigen Plakatwand wirbt die Warburger Klinik auf des Fassade des Krankenhauses um Pflegekräfte. | © Dieter Scholz

NW Plus Logo Warburg Tarifverhandlungen im Warburger Klinikum vertagt

Weiter ohne Ergebnis: Die Verhandlungsrunde zwischen Verdi und der Leitung des Warburger Klinikums wurde in den Februar verschoben. Die Gewerkschaft möchte die Tarifrunde des Gesamtkonzerns abwarten.

Dieter Scholz

Warburg. Die Verhandlungen sind vertagt: In der Tarifrunde zwischen der Leitung der Warburger Helios-Klinik und der Gewerkschaft Verdi wurde wiederum ein neuer Termin vereinbart. Die weiteren Gespräche sollen nun am 11. Februar stattfinden. In den Verhandlungen, die im Dezember abgebrochen und am Montag ohne ein abschließendes Ergebnis fortgeführt worden waren, wollen die Mitarbeiter des Krankenhauses die Übernahme ihres Haustarifvertrages in den Gesamttarifvertrag des Helios-Konzern erreichen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group