Eine letzte Tasse Kaffee im Chefzimmer: Karl-Heinz Vogt hat die Pappkartons gepackt und verabschiedet sich in den Ruhestand. - © Dieter Scholz
Eine letzte Tasse Kaffee im Chefzimmer: Karl-Heinz Vogt hat die Pappkartons gepackt und verabschiedet sich in den Ruhestand. | © Dieter Scholz
NW Plus Logo Warburg

Karl-Heinz Vogt aus Warburg geht als CWW-Vorstands-Chef in den Ruhestand

Mit dem Jahresende wird Karl-Heinz Vogt (67) beim CWW aus der Unternehmensführung aussteigen. „Es muss nicht alles perfekt sein“, sagt er.

Dieter Scholz

Warburg. Es seien die vielen Begegnungen gewesen, die ihn geprägt hätten, sagt Karl-Heinz Vogt. Im Leben und 52 Jahre lang im Beruf. Jetzt räumt der Vorstandsvorsitzende der Caritas Wohn- und Werkstätten (CWW) im Erzbistum Paderborn und Geschäftsführer der Caritas Wohnen gGmbH seinen Schreibtisch und verabschiedet sich in den Ruhestand. Doch einfach Platz auf der heimischen Wohnzimmercouch zu nehmen, ist noch nicht angesagt. „Wann geh’ ich in Rente", darüber habe er niemals nachgedacht, sagt der 67-Jährige...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema