0
Rainer Herwig (v. l.), Hannelore Schulz-Scheifers und Thomas Vonde nahmen aus der Hand von Bürgermeister Michael Stickeln in der Stadthalle die Auszeichnung entgegen. - © Dieter Scholz
Rainer Herwig (v. l.), Hannelore Schulz-Scheifers und Thomas Vonde nahmen aus der Hand von Bürgermeister Michael Stickeln in der Stadthalle die Auszeichnung entgegen. | © Dieter Scholz
Warburg

Stadt Warburg zeichnet ehrenamtliches Engagement aus

Mit dem Heimat-Preis zeichnet die Stadt diesmal Ehrenamtliche aus, die aktiv das Leben im Dorf mitgestalten.

Dieter Scholz
01.11.2020 | Stand 31.10.2020, 17:00 Uhr

Warburg. Das Preisgeld: exakt auf den Cent genau gedrittelt. Die Preisträger: die ehrenamtliche Initiative „Hand in Hand" aus Germete, die Initiativgruppe „Offener Treff Nörde" und Ortsheimatpfleger Rainer Herwig aus Herlinghausen. Am Mittwochabend fand die Verleihung des Warburger Heimat-Preises in der Stadthalle statt. Unter Corona-Bedingungen. Zum zweiten Mal hatte die Stadt den mit 5.000 Euro dotierten Heimat-Preis „für herausragende, zukunftsorientierte Projekte und für beispielhafte Beiträge zum Erhalt und zum Sichtbarmachen des kulturellen Erbes" ausgelobt, wie es im Sommer offiziell ausgeschrieben worden war. Fünf Vorschläge waren eingereicht und anschließend von der Jury bewertet worden.

Mehr zum Thema