0
Simeon Altemeier aus Scherfede und Sophie Ehle aus Warburg bringen an der Hauptstraße die ersten Plakate an. Sei sollen auf den Demozug am Freitag aufmerksam machen. Foto: Dieter Scholz - © Dieter Scholz
Simeon Altemeier aus Scherfede und Sophie Ehle aus Warburg bringen an der Hauptstraße die ersten Plakate an. Sei sollen auf den Demozug am Freitag aufmerksam machen. Foto: Dieter Scholz | © Dieter Scholz

Warburg Fridays for Future: Klimaschützer demonstrieren wieder in Warburg

Die Warburger „Fridays for Future“-Aktivisten fordern die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für ihr Anliegen wieder ein. Wegen der Corona-Pandemie dürfe der Klimaschutz nicht vergessen werden.

Dieter Scholz
17.09.2020 | Stand 17.09.2020, 13:24 Uhr

Warburg. Vor der Corona-Krise hatte die Klimaschutzbewegung rasant Fahrt aufgenommen. Doch vieles, was vorher Gewicht hatte, ist aus dem Blickfeld der Menschen verschwunden. Das wollen Jugendliche in Warburg nun ändern. Sie rufen für Freitag zu einer „Fridays for Future"-Demo auf. „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut" werden sie ihrem Zug über die Hauptstraße skandieren.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group