Bürgermeister Michael Stickeln (v. l.) nahm aus den Händen von Kornelia Brinkmann und Edith Honsel die Unterschriftenliste der Lessingstraßen-Anwohner entgegen. - © Dieter Scholz
Bürgermeister Michael Stickeln (v. l.) nahm aus den Händen von Kornelia Brinkmann und Edith Honsel die Unterschriftenliste der Lessingstraßen-Anwohner entgegen. | © Dieter Scholz

NW Plus Logo Warburg Umstrittenes Mehrfamilienhaus: Unterschriften gegen Zufahrtsplanung

Noch ist unklar, von welcher Straße aus die Zuwegung zum modernen Neubau erfolgt. "Über unsere Straße nicht", sagen die Anwohner der Lessingstraße und sammelten Unterschriften.

Dieter Scholz

Warburg. Sie wollen den Charakter einer Spielstraße erhalten und übergaben am Freitag eine Liste mit rund 30 Unterschriften an Bürgermeister Michael Sticken. Die Anwohner der Lessingstraße fürchten, dass beim Bau eines Mehrfamilienhauses am Ahornweg die Zuwegung über ihre Straße führt. „Dagegen sprechen wir uns aus“, sagte Edith Honsel beim Übergabetermin an der Einmündung des gepflasterten Weges von der Goethestraße. Die Anlieger befürchten stärkere Belästigungen durch vermehrt ein- und ausfahrende Fahrzeuge, die das geplante Zehn-Parteien-Haus rückseitig anfahren würden...

realisiert durch evolver group