Investor Burkhard Okel (l.) diskutiert mit dem Beigeordneten Klaus Braun über die Dachgestaltung. - © Hermann Ludwig
Investor Burkhard Okel (l.) diskutiert mit dem Beigeordneten Klaus Braun über die Dachgestaltung. | © Hermann Ludwig

NW Plus Logo Warburg Trotz Anwohner-Protests: Politik macht Weg für Mehrfamilienhaus frei

Die gewünschten Änderungen am Bebauungsplan Pellenbreite werden genehmigt. Die SPD sieht den Bürgerwillen nicht ausreichend berücksichtigt.

Hermann Ludwig

Warburg. Bei zwei Gegenstimmen der SPD hat der Planungsausschuss am Mittwochabend der Änderung der Bebauungsplans Pellenbreite zugestimmt. Dabei geht es um das Bauvorhaben am Ahornweg, wo Bauherr Burkhard Okel ein Mehrfamilienhaus errichten will. Die CDU hatte beantragt, den gewünschten Änderungen des Bebauungsplanes zustimmen. Dabei ging es im Kern um vier Änderungen: die beliebige Dachform (einschließlich Flachdach); mindestens drei Grad Dachneigung bei zweigeschossiger Bauweise; maximal zehn Wohneinheiten; zehn Meter maximale Gebäudehöhe (höchster Punkt des Gebäudes)...

realisiert durch evolver group