Der gewählte Standort bietet eine direkte Anbindung an die gerade Fläche vor dem Info-Pavillon. - © Architektenbüro Cornelius und Kollegen, Warburg
Der gewählte Standort bietet eine direkte Anbindung an die gerade Fläche vor dem Info-Pavillon. | © Architektenbüro Cornelius und Kollegen, Warburg

NW Plus Logo Warburg So könnte das neue Marktcafé in Warburg aussehen

Die potenziellen Betreiber wollen das Café ganzjährig betreiben und rund 80.000 Euro investieren.

Dieter Scholz

Warburg. Im Sitzungssaal des Historischen Rathauses wurde jetzt der Entwurf eines möglichen Marktplatz-Cafés in der Neustadt vorgestellt. Architekt Karl-Heinz Cornelius informierte am Dienstag die Mitglieder des Warburger Bezirksausschusses über das Projekt des Wirtepaares Tatjana und Hans-Stefan Lütkemeyer. Ihr Konzept sieht die Aufstellung eines Cafés in der Nähe des Info-Pavillons vor. Es soll sowohl Platz für Innen- als auch Außengastronomie bieten. Tatjana und Stefan Lütkemeyer betreiben in der Altstadt das Musikcafé „Zur Tenne"...

realisiert durch evolver group