0
Fleißige Handwerker: Axel Eggers (v. l.) und Karl-Lüder Schulken aus Körbecke sowie Lucas Thielke vom Erzbischöflichen Jugendhaus in Hardehausen schrauben Lärchenbretter zu einem Pfahl zusammen. - © Dieter Scholz
Fleißige Handwerker: Axel Eggers (v. l.) und Karl-Lüder Schulken aus Körbecke sowie Lucas Thielke vom Erzbischöflichen Jugendhaus in Hardehausen schrauben Lärchenbretter zu einem Pfahl zusammen. | © Dieter Scholz

Warburg So wird die Radroute durch den Kreis Höxter zum Pilgerweg

Fleißige Hände bauen am Projekt „Ökumenische Bibel-Pfähle entlang der Kloster-Garten-Route“

Dieter Scholz
21.10.2019 | Stand 21.10.2019, 17:06 Uhr

Germete. Ganz so einfach ist es dann doch nicht: Vier Lärchenbretter werden zu einem Pfahl zusammengeschraubt, der vier Meter hoch und jeweils 28 Zentimeter Seitenlänge misst. Um sie aufzustellen, bedarf es einer tragenden Stahlkonsole und einem schweren Beton-Fundament von gut einer Tonne. "Die Pfähle werden auf der Kloster-Garten-Route einen spirituellen Weg markieren", sagt Karl-Heinz Bartsch, ehemaliger Pfarrer der Warburger evangelischen Kirchengemeinde. Dafür reichte es aber bei Weitem nicht, nur einige Spenglerschrauben ins naturbelassene Holz zu drehen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group