0
Mit bunten Regenschirmen und Tüchern demonstrieren Warburger Bürgerinnen und Bürger auf dem Marktplatz gegen den Landesparteitag der AfD in der Stadthalle. - © Birger Berbüsse
Mit bunten Regenschirmen und Tüchern demonstrieren Warburger Bürgerinnen und Bürger auf dem Marktplatz gegen den Landesparteitag der AfD in der Stadthalle. | © Birger Berbüsse

Warburg So bunt demonstriert Warburg gegen die AfD

An diesem Wochenende zeigen die Warburger auf dem Neustadt-Marktplatz, wie bunt die Stadt ist

Birger Berbüsse
06.07.2019 | Stand 07.07.2019, 17:33 Uhr
Dieter Scholz

Florian Pfitzner

Warburg. Unter dem Motto "Buntes Warburg" feiert die Stadt an diesem Wochenende ein großes Kulturfest, parallel zum Landesparteitag der AfD in Warburg. Das Kulturfest hat viele Bürger, Vereine und Institutionen vereint, um am Samstag und Sonntag jeweils ab 12 Uhr ein Fest im Sinne von Demokratie und Toleranz zu feiern. Das Programm auf dem Marktplatz in der Neustadt bietet Künstler auf drei Bühnen und viele Mitmach-Aktionen. Nach Angaben der Polizei waren zur Mittagszeit rund 500 Menschen auf dem Neustadtmarktplatz versammelt. Bisher verliefen die Veranstaltungen friedlich. „Wir wollen ein besonderes Zeichen setzen", sagen die Organisatoren. So gab es auf dem Markplatz eine Regenschirm-Aktion zum Mitmachen. Zahlreiche bunte Regenschirme und große Tücher sollten symbolisch die Vielfalt Warburgs repräsentieren. Das Programm am Samstag wird durch kurze Impulsreden und unterschiedlichste Beiträge von ganz unterschiedlichen Künstlern gestaltet. So stand unter anderem Lokalmatadorin Sarah Hakenberg auf der Bühne. "Der schwarze Block ist ganz schön bunt", sagte sie zur Begrüßung. Sie sang die Warburg-Hymne - mit zum Anlass angepasstem Text. Inzwischen haben sich rund 750 Menschen auf dem Marktplatz versammelt. Einen besonderen Start verspricht der Sonntag mit einer Tai-Chi-Übung, gefolgt von Auftritten weiterer Künstler und Gruppen, die der Veranstaltung ihren Reiz verleihen und für das Motto des Kulturfestes stehen. Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen:

realisiert durch evolver group