0
Hat konkrete Pläne: Dozent Bernhard Eder organisiert das Anschlussprojekt, das bis Ende 2019 läuft. - © Jan Ahlers
Hat konkrete Pläne: Dozent Bernhard Eder organisiert das Anschlussprojekt, das bis Ende 2019 läuft. | © Jan Ahlers

Hardehausen. Wie Seniorenhilfe künftig aussehen kann

Bernhard Eder von der Landvolkshochschule hat das Projekt "Weichen stellen" abgeschlossen. Aus der guten Resonanz ergab sich die Mission, konkrete Lösungsansätze in der Seniorenarbeit umzusetzen

Jan Ahlers
19.07.2018 | Stand 18.07.2018, 19:19 Uhr

Hardehausen. Seniorenarbeit in ländlichen Regionen sieht sich besonderen Herausforderungen ausgesetzt, die weit über das leidige Thema Mobilität hinausgehen. Bernhard Eder, Referent und Dozent an der Katholischen Landvolkshochschule Hardehausen, kennt sich mit dem Thema aus. Der Diplom-Theologe und Soziologe hat kürzlich erst das zweieinhalb Jahre andauernde Vorhaben "Weichen stellen - ein Bildungsangebot für ältere Menschen" abgeschlossen. Die Resonanz hat ihn erfreut. Daher hat er nun ein Anschlussprojekt ins Leben gerufen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group