0
Schüler informieren sich: Johannes Krumpipe (vorne), Schulsprecher am Gymnasium Marianum, moderierte zusammen mit Politiklehrer Eckhard Frenzel (v. l.) die Podiumsdiskussion mit Robin Wagener (Bündnis 90/Die Grünen), den Schulleitern Susanne Krekeler und Frank Scholle, Petra Rode-Bosse (SPD), Lothar Kowelek (Die Linke), Christian Haase (CDU), Hermann Graf von Schulenburg (FDP) und Norbert Senges (AFD). Alle freuten sich über die rege Beteiligung der Schüler. - © Jemima Wittig
Schüler informieren sich: Johannes Krumpipe (vorne), Schulsprecher am Gymnasium Marianum, moderierte zusammen mit Politiklehrer Eckhard Frenzel (v. l.) die Podiumsdiskussion mit Robin Wagener (Bündnis 90/Die Grünen), den Schulleitern Susanne Krekeler und Frank Scholle, Petra Rode-Bosse (SPD), Lothar Kowelek (Die Linke), Christian Haase (CDU), Hermann Graf von Schulenburg (FDP) und Norbert Senges (AFD). Alle freuten sich über die rege Beteiligung der Schüler. | © Jemima Wittig

Warburg "Wer nicht wählen geht, darf auch nicht schimpfen"

Jemima Wittig
06.09.2017 | Stand 06.09.2017, 21:31 Uhr

Warburg. "Ich hoffe, dass die Parteien sich und kurz und allgemein verständlich auch ihr Programm vorstellen", sagte Marie Kemper vom Gymnasium Marianum. "Besonders sollten dabei Themen, die die Schulen betreffen, thematisiert werden", hoffte auch Hanna Sievers vom Hüffertgymnasium. 620 Schülerinnen und Schüler der beiden Warburger Gymnasien diskutierten am Mittwochvormittag in der Aula des Pädagogischen Zentrums (PZ) mit den sechs Direktkandidaten der kommenden Bundestagswahl aus dem Wahlkreis Höxter-Lippe II, Christian Haase (CDU), Petra Rode-Bosse (SPD), Robin Wagener (Bündnis 90/Die Grünen), Lothar Kowelek (Die Linke), Hermann Graf von Schulenburg (FDP) und Norbert Senges (AFD).