0
Man denkt am Marmor, aber der Altar ist aus Alabaster gefertigt: Erzbischof Franz-Josef Becker hält seine Festpredigt. Jugendhausleiter Stephan Schröder (l.), Diözesanjugendpfarrer, hört genau zu. Hinten rechts ist die Sakramentskapelle mit dem Tabernakel. - © Burkhard Battran
Man denkt am Marmor, aber der Altar ist aus Alabaster gefertigt: Erzbischof Franz-Josef Becker hält seine Festpredigt. Jugendhausleiter Stephan Schröder (l.), Diözesanjugendpfarrer, hört genau zu. Hinten rechts ist die Sakramentskapelle mit dem Tabernakel. | © Burkhard Battran

Hardehausen Erzbischof weiht neue Jugendkirche in Hardehausen

Landvolkshochschule und Jugendhaus: In einer Zeit, in der es vor allem um die Schließung von Kirchen geht, ist ein Neubau ein seltenes Phänomen, von dem bistumsweit Impulse ausgehen sollen

Burkhard Battran Burkhard Battran
06.02.2017 | Stand 06.02.2017, 16:17 Uhr

Mit einem feierlichen Festgottesdienst hat Erzbischof Hans-Josef Becker die neue Jugendkirche eröffnet. Rund 500 geladene Gäste und Gläubige haben an der Zeremonie teilgenommen. „Die Feier der Kirchweihe ist nur noch ein höchst seltener Anlass, umso größer ist meine Freude, heute hier in Hardehausen sein zu können", sagte Erzbischof Becker. Als Konzelebrant wirkte unter anderem auch der langjährige ehemalige Landvolkshochschuldirektor Monsignore Konrad Schmidt (74) mit.

realisiert durch evolver group