0
Ausgrabungen: Seit 2010 sind die Mitarbeiter des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe mit den Ausgrabungen an der Holsterburg beschäftigt. Auch bei Temperaturen um die 30 Grad und viel Sonnenschein gehen die Arbeiten voran. - © Detlef Welp
Ausgrabungen: Seit 2010 sind die Mitarbeiter des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe mit den Ausgrabungen an der Holsterburg beschäftigt. Auch bei Temperaturen um die 30 Grad und viel Sonnenschein gehen die Arbeiten voran. | © Detlef Welp

Warburg Grabung legt Reste des Bergfrieds frei

Holsterburg: Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe machen beeindruckenden Fund

Viktoria Bartsch
11.08.2015 | Stand 11.08.2015, 07:09 Uhr

Warburg. Bei den Grabungen an der Holsterburg sind Mitarbeiter des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) auf Reste des Bergfrieds gestoßen. "Das ist schon ein beeindruckender Fund", sagt Grabungstechniker Detlef Welp. Seit 2010 laufen bereits die Grabungsarbeiten an der alten Burg. Damals war die Stelle noch komplett zugewuchert.

realisiert durch evolver group