0

Eissen/Großeneder/Dössel Razzia gegen "Freistaat Preußen"

Landeskriminalamt und Spezialkräfte der Polizei durchsuchten Wohnungen und Häuser nach Waffen

Hermann Ludwig
21.03.2015 | Stand 20.03.2015, 21:39 Uhr |
Einsatz im dichten Nebel: In Eissen waren Beamte des Landeskriminalamtes und eines Spezialeinsatzkommandos im Einsatz. - © FOTOS: LUDWIG
Einsatz im dichten Nebel: In Eissen waren Beamte des Landeskriminalamtes und eines Spezialeinsatzkommandos im Einsatz. | © FOTOS: LUDWIG

Eissen/Großeneder/Dössel. Schon lange steht der selbst ernannte "Freistaat Preußen" im Fokus des Verfassungsschutzes. Gestern Vormittag wurde bei einer groß angelegten Razzia an drei Standorten nach Waffen und Unterlagen gesucht. Nach akribischer Vorarbeit der Ermittler wurde in Dössel, Großeneder und Eissen ein Großaufgebot des Landeskriminalamtes (LKA) und von Spezialeinsatzkräften der Polizei in Gang gesetzt. Auch eine Einsatzhundertschaft der Bielefelder Polizei war im Einsatz.

Empfohlene Artikel