0
In Verhandlungen: Brauerei-Chef Michael Kohlschein.
In Verhandlungen: Brauerei-Chef Michael Kohlschein.

Warburg An den Theken ändert sich das Bild

Brauerei-Chef Michael Kohlschein hofft auf Lösungen für zwei wichtige gastronomische Standorte

Hermann Ludwig
19.03.2015 , 07:11 Uhr
Die Konsumenten bleiben aus: Für viele Kneipenbetreiber ist das Glas längst halbleer statt halbvoll. - © FOTO: NW-ARCHIV
Die Konsumenten bleiben aus: Für viele Kneipenbetreiber ist das Glas längst halbleer statt halbvoll. | © FOTO: NW-ARCHIV

Warburg. Kurzfristig stehen jetzt zwei Wechsel bei bedeutsamen gastronomischen Betrieben in der Stadt Warburg an. "Die Lage in der Gastronomie im ländlichen Bereich ist schwierig, aber ich bin zuversichtlich, dass wir tragfähige Lösungen finden", sagt Michael Kohlschein, Geschäftsführer der Warburger Brauerei.