0

Auto Höxter - Wer hat Straßenlaterne angefahren?

25.11.2021 | Stand 25.11.2021, 16:30 Uhr

Brakel (ots) -
Eine Straßenlaterne in der Innenstadt von Brakel ist von einem unbekannten Autofahrer angefahren und beschädigt worden. Der Verursacher entfernte sich, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten.

Der Vorfall hat sich am Montag, 8. November, zwischen 15 und 16 Uhr in der Straße "Am Thy" ereignet. Zur fraglichen Zeit soll es dort ein hohes Verkehrsaufkommen gegeben haben. Beim Ausparken aus einer Parklücke muss ein unbekannter männlicher Fahrer mit seinem schwarzen Auto gegen die Straßenlaterne in Höhe des Hauses Nummer 10 geprallt sein. Während der Laternenmast kaum beschädigt wurde, knickte jedoch am oberen Ende der gesamte Lampenschirm ab und hing nur noch an Kabeln.

Nach ersten Zeugenangaben hatte der Verursacher offenbar den Anprall bemerkt. Demnach hielt er an, stieg kurz aus und sah sich den getroffenen Laternenmast an. Danach jedoch fuhr er weiter, womöglich ohne die Beschädigung am oberen Lampenschirm zu bemerken.

Zur weiteren Klärung bittet die Polizei Höxter nun um Hinweise von möglichen Zeugen unter Telefon 05271/962-0. /nig

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/5083136

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG