Beispiel Amazon an der Steinheimer Stadtgrenze. Rund 23 Hektar landwirtschaftliche Fläche sollen zugebaut werden, hinzu kommen viele Hektar Ausgleichsfläche, die der Landwirtschaft entzogen werden. - © Madita Schellenberg
Beispiel Amazon an der Steinheimer Stadtgrenze. Rund 23 Hektar landwirtschaftliche Fläche sollen zugebaut werden, hinzu kommen viele Hektar Ausgleichsfläche, die der Landwirtschaft entzogen werden. | © Madita Schellenberg

NW Plus Logo Kreis Höxter Landwirtschaft warnt vor massivem Flächenfraß im Kreis Höxter

Der Druck auf den nutzbaren Boden wird von vielen Seiten größer. „Mit jedem Hektar weniger Acker gefährden wir unsere Nahrungsmittelproduktion“, mahnt Antonius Tillmann.

David Schellenberg

Kreis Höxter. Die Dimensionen sind riesig: Rund 1.000 Arbeitsplätze will der Internetgigant und Versandhändler Amazon an der Stadtgrenze zu Steinheim schaffen. Allerdings wird für das Logistikzentrum enorm viel Fläche gebraucht: Rund 23 Hektar beste Ackerfläche werden nach Angaben der Aktionsgruppe Beller Feld direkt zugebaut, hinzu kommen viele Hektar Ausgleichsfläche, die dann teilweise nicht mehr von Bauern bearbeitet werden dürfen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema