Eine Visualisierung des Windparks Belle und des Windparks im Steinheimer Becken. Im Vordergrund der Industriepark Lippe, in dem Amazon ein Logistikzentrum plant. - © Energiequelle
Eine Visualisierung des Windparks Belle und des Windparks im Steinheimer Becken. Im Vordergrund der Industriepark Lippe, in dem Amazon ein Logistikzentrum plant. | © Energiequelle
NW Plus Logo Steinheim

Wie Steinheim von den kommenden Windkraftanlagen profitieren kann

Die Anlagen im Steinheimer Becken werden im kommenden Sommer gebaut. Nun geht es ums Geld.

David Schellenberg

Steinheim/Horn-Bad Meinberg-Belle. Die fünf geplanten Windräder im Steinheimer Becken werden im kommenden Sommer gebaut. Nachdem der Projektierer, der Energiekonzern EnBW aus Baden-Württemberg, kürzlich bei einer Auktion der Bundesnetzagentur auch für die letzten beiden Anlagen den Zuschlag erhalten hat, werde derzeit der konkrete Zeitplan ausgearbeitet, erklärte Projektleiter Christopher Sonntag im Gespräch mit nw.de. Einen konkreten Termin für den Baustart gibt es noch nicht, immerhin aber die Zusage und Inbetriebnahme des Herstellers der Anlagen, der Firma Vestas...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG