Uwe Rafflenbeul (v. l.), Heribert Gensicki, Alexander Rauer, Ansgar Claes und Bürgermeister Carsten Torke wollen die Entwicklung der Steinheimer Dörfer vorantreiben. Auch die kleineren Projekte. - © Madita Schellenberg
Uwe Rafflenbeul (v. l.), Heribert Gensicki, Alexander Rauer, Ansgar Claes und Bürgermeister Carsten Torke wollen die Entwicklung der Steinheimer Dörfer vorantreiben. Auch die kleineren Projekte. | © Madita Schellenberg
NW Plus Logo Steinheim

Startsignal für Fördermittel: Projektideen können nun umgesetzt werden

„Heimat- und Vitalisierungsfonds“: Vom Inhalt des neuen Fördertopfes sollen alle Steinheimer Dörfer profitieren. Zudem sind ab sofort Bewerbungen für den Heimat-Preis möglich.

Madita Schellenberg

Steinheim/Vinsebeck. Manchmal braucht es eine ordentliche Portion Geduld: Schon 2017/2018 regte die „Stiftung für Natur, Heimat, Kultur im Steinheimer Becken" ein gemeinsames Förderinstrument für die Dörfer an – und jetzt ist es soweit: Aus einem eigens geschaffenen „Heimat- und Vitalisierungsfonds" stehen den acht Ortschaften ab sofort zusätzliche Fördermittel in Höhe von 90.000 Euro bereit. Erste Ideen, welche kleineren Projekte mit diesem Geld umgesetzt werden sollen, gibt es schon. So wie in Vinsebeck...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG