0
Bürgermeister Carsten Torke (Steinheim; v. l.), Alexander Rauer, Landrat Michael Stickeln, Andreas Schöttker (Graf Metternich Quellen), Heribert Gensicki (Stiftung Steinheimer Becken) und Regionalmarkenmanager Heiko Böddeker von der GfW im Kreis Höxter. - © GfW
Bürgermeister Carsten Torke (Steinheim; v. l.), Alexander Rauer, Landrat Michael Stickeln, Andreas Schöttker (Graf Metternich Quellen), Heribert Gensicki (Stiftung Steinheimer Becken) und Regionalmarkenmanager Heiko Böddeker von der GfW im Kreis Höxter. | © GfW

Steinheim/Kreis Höxter Diese Schorle schmeckt nach Heimatapfel aus dem Kreis Höxter

Getränk mit Mehrwert für Streuobstwiesen: 1.964 Getränkekisten sind im ersten Rutsch abgefüllt worden. Was weiterhin mit dem Obst geplant wird.

13.05.2021 | Stand 12.05.2021, 19:17 Uhr

Kreis Höxter/Steinheim. Pünktlich zur Apfelblüte stellen die Graf Metternich-Quellen aus Vinsebeck eine neue regionale Spezialität vor: Eine Streuobst-Direktsaftschorle „Heimatapfel", die aus dem Jahrgangssaft von 2020 hergestellt wurde. Die Schorle mit Mehrwert leiste einen finanziellen Beitrag zur Pflege und zum Erhalt der Streuobstbestände im Kreis Höxter, erklärt das Unternehmen. Neben einem fairen Ankaufspreis für das Obst wird die Arbeit rund um die Obstbaumpflege sowie eine extensive Flächennutzung in den Streuobstwiesen im Kreis Höxter mit acht Cent pro Flasche unterstützt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG