Anne Wochnik (Bauamt, v. r.), Heribert Gensicki, Ferdinand Lücking (beide Heimatverein), Bürgermeister Carsten Torke, Demographiebeauftragter Alexander Rauer und Stephan Lücking (Heimatverein). - © Madita Schellenberg
Anne Wochnik (Bauamt, v. r.), Heribert Gensicki, Ferdinand Lücking (beide Heimatverein), Bürgermeister Carsten Torke, Demographiebeauftragter Alexander Rauer und Stephan Lücking (Heimatverein). | © Madita Schellenberg
NW Plus Logo Steinheim

Dieses Dorf im Kreis Höxter reißt alte Häuser ab und schafft Platz

Für die leerstehenden Gebäude gibt es schon seit längerem keine Interessenten mehr. Nun will die Ortsgemeinschaft in der Dorfmitte eine „grüne Lunge“ schaffen.

Madita Schellenberg

Steinheim-Ottenhausen. „Der Abriss ist wirklich gut, aber es tut trotzdem ein bisschen weh", sagt Stephan Lücking, „denn mit jedem Haus, das verschwindet, geht ein Stück Geschichte verloren". Während er das sagt, schaut er auf die momentane Großbaustelle des Ottenhausener Quartiers Kesselstraße/Marienstraße. Dort werden aktuell drei Häuser abgerissen, sie seit vielen Jahren leer standen. So soll Platz für eine „grüne Lunge" mitten im Ortskern geschaffen werden. Ganz eng standen die drei Häuser, für die es lange keine Interessenten mehr gab...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG