0
Im Grünen: Kaffee und leckere, selbst gebackene Torten - in dem ruhigen Bauerngarten lässt es sich besonders gut genießen. Im Hintergrund ist die Bauernburg zu sehen. Sie wurde um 1300 erbaut und diente als Speicher für Nahrungsmittelvorräte sowie den Menschen der Umgebung als Zufluchtsort in Kriegszeiten. - © Stefan Boes
Im Grünen: Kaffee und leckere, selbst gebackene Torten - in dem ruhigen Bauerngarten lässt es sich besonders gut genießen. Im Hintergrund ist die Bauernburg zu sehen. Sie wurde um 1300 erbaut und diente als Speicher für Nahrungsmittelvorräte sowie den Menschen der Umgebung als Zufluchtsort in Kriegszeiten. | © Stefan Boes

Ottenhausen Ritterlich Speisen auf der Bauernburg Ottenhausen

Gastliches Landleben (3): Hier kann man regionale Spezialitäten in historischer Kulisse genießen, sogar als Rittermahl im Gewölbekeller

Stefan Boes
03.08.2016 | Stand 02.08.2016, 19:29 Uhr
Der Gewölbekeller in der Bauernburg: Schon vor Hunderten von Jahren wurde hier gespeist und getrunken. - © Stefan Boes
Der Gewölbekeller in der Bauernburg: Schon vor Hunderten von Jahren wurde hier gespeist und getrunken. | © Stefan Boes

Ottenhausen. Ganz egal, ob man nach einer Wanderung eine Rast einlegen möchte, einen entspannten Nachmittag bei Kaffee und Kuchen genießen möchte oder ein rauschendes Fest feiern will: Die Bauernburg ist die richtige Adresse dafür. Seit 1994 betreibt Bärbel Postert die Bauernburg, ein idyllisches, ruhig gelegenes Café mit ländlichem Charme.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG