0

15 Meter Zaun an der Reithalle in Brakel beschädigt 14.09.2020 11:43 Uhr

14.09.2020 | Stand 14.09.2020, 18:30 Uhr

33034 Brakel (ots) - In Brakel wurden an der Straße "Pahenwinkel" Zaunelemente einer Pferdewiese des Reitvereins über eine Länge von mehr als 15 Meter beschädigt. Im Zeitraum von Samstag, 12.09.2020, 20:00 Uhr, bis Sonntag, 13.09.2020, 08:00 Uhr, wurden diese Zaunelemente durch unbekannte Personen offensichtlich rausgetreten. Dadurch sind auch Stützpfeiler aus der Verankerung gebrochen. Es entstand hoher Sachschaden. Weiterhin wurde ein Mülleimer, der sich nahe der Reithalle bei einer Sitzecke an der Nethe befindet, aus der Verankerung gehoben und in die Nethe geworfen. Auch dort wurde ein Zaunelement beschädigt. Eigentümer dieses Zauns ist die Stadt Brakel.
In der Nacht zuvor, im Zeitraum von Freitag, 11.09.2020, 19:45 Uhr, bis Samstag, 12.09.2020, 09:30 Uhr, wurde eine Sitzbank an einem Café an der Brunnenallee beschädigt. In diesem Bereich ist es in den vergangenen Monaten häufiger zu Sachbeschädigungen gekommen.
Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Verursachern geben können, sich bei der Polizei Höxter, Telefon: 05271/962-0, zu melden. /ell
Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962-1520
E-Mail: Pressestelle.Hoexter@polizei.nrw.de
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/4706487

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group