0

Nach Unfallflucht 2.500 Euro Schaden

28.05.2020 | Stand 06.06.2020, 20:35 Uhr

Höxter (ots) - Bereits am Mittwoch, 20. Mai, hatte sich auf dem Parkplatz eines Baumarktes an der Corveyer Allee ein Unfall ereignet. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug war gegen einen dort abgestellten VW Touareg geprallt. Der angerichtete Sachschaden liegt bei fast 2.500 Euro. Daher suchen die Ermittler der Polizei Höxter nach Zeugen, die womöglich etwas beobachtet haben und weitere Hinweise zum Verursacher geben können. Der Unfall muss sich gegen 11.20 Uhr ereignet haben. Ein grüner VW Touareg wurde von einem anderen Fahrzeug an der hinteren rechten Ecke gerammt, wodurch unter anderem die hintere Stoßstange beschädigt wurde. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Höxter nach einem roten VW Polo oder Golf, womöglich gesteuert von einem älteren Herrn. Hinweise bitte an die Polizei in Höxter unter 05271/962-0. /nig

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Bismarckstraße 18 37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521 E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Höxter Telefon: 05271 962 1222

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/4608946 OTS: Kreispolizeibehörde Höxter

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/4608946

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group