0
Der BMW wurde durch den Unfall erheblich beschädigt. - © Kreispolizeibehörde Höxter
Der BMW wurde durch den Unfall erheblich beschädigt. | © Kreispolizeibehörde Höxter

BMW prallt frontal in Leitplanke

11.02.2019 | Stand 11.02.2019, 16:32 Uhr

Willebadessen (ots) - Ohne nennenswerte Verletzungen konnten Fahrer und Beifahrer nach einem Verkehrsunfall auf der B 252 in Höhe Niesen aus einem erheblich beschädigten 3er BMW aussteigen. Der 28-jährige Fahrer aus Warburg, bei dem keine Anzeichen auf Alkohol- oder Drogenkonsum festgestellt wurden, wollte nach einer Feier den 26-jährigen Mitfahrer aus Peckelsheim nach Hause bringen und befuhr am Sonntag, 10. Februar, gegen 3:05 Uhr die L820 aus Richtung Fölsen kommend zur B 252. Offenbar bemerkte der BMW-Fahrer dabei zu spät, dass die ihm unbekannte Landesstraße an dieser Stelle auf die B 252 mündet. Trotz versuchtem Ausweichmanöver fuhr er praktisch geradeaus über den Kreuzungsbereich hinweg und stieß in die gegenüberliegende Leitplanke. Die Leitplanke und auch ein Straßenbaum wurden dadurch erheblich beschädigt, der Sachschaden wird auf mindestens 15.000 Euro geschätzt. /nig

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/4190314

Copyright © Neue Westfälische 2019
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group