Ferdinand Denk von der österreichischen Käserei Kasferdl lässt beim Nieheimer Käsemarkt Kunden von seinen Produkten probieren. - © David Schellenberg
Ferdinand Denk von der österreichischen Käserei Kasferdl lässt beim Nieheimer Käsemarkt Kunden von seinen Produkten probieren. | © David Schellenberg

NW Plus Logo Veranstaltungsbilanz Leichter Besucherrückgang beim Nieheimer Käsemarkt

Warum Bürgermeister Johannes Schlütz müde Beine hatte und ein Aussteller definitiv nicht mehr nach Nieheim kommen wird.

David Schellenberg

Nieheim. So langsam pendelt sich das Adrenalin beim Käsemarkt-Organisationsteam rund um Stella Klassen, aber auch bei Bürgermeister Johannes Schlütz wieder auf einem normalen Niveau ein. Die Käsemarkt-Tage waren aufregend und anstrengend – allein am Freitag war Johannes Schlütz bei seiner Käsemarktpremiere so viel auf den Beinen, dass er zum Schluss kaum noch laufen konnte. Aber alle Mühe habe sich gelohnt.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema