Nieheims Bürgermeister Johannes Schlütz eröffnete die Ausstellung im Käsemuseum zum 20-jährigen Bestehen des Euro-Bargeldes.
Fotos: David Schellenberg - © David Schellenberg
Nieheims Bürgermeister Johannes Schlütz eröffnete die Ausstellung im Käsemuseum zum 20-jährigen Bestehen des Euro-Bargeldes.
Fotos: David Schellenberg | © David Schellenberg

NW Plus Logo Nieheim Austellung in Nieheim über „Teuro“, Bitcoin und Nieheimer Mark

Im Käsemuseum ist eine sehenswerte Ausstellung zu 20 Jahren Euro eröffnet worden. Sie bietet einen Streifzug von den ersten Pfennigprägungen über Staatsschuldenkrise bis hin zur Kryptowährung.

David Schellenberg

Nieheim. Es gab Zeiten, da druckte die kleine Stadt Nieheim ihr eigenes Geld. So zeigte der Eine-Mark-Schein das inzwischen wieder stadtbildprägende Richterhaus, der 50-Pfennig-Schein ein Porträt des Erwitzer Schriftstellers Friedrich Wilhelm Webers. Was nach Nostalgie klingt, waren Notgeldscheine in Zeiten bitterer Armut nach dem ersten Weltkrieg.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema